Diese Schwerpunktsetzungen prägen unsere Schule besonders:

  • Seit 2007 führt die Schule den Namen „Astrid-Lindgren-Schule“.
  • Seit dem Schuljahr 2011/12 führen wir den Schulversuch „Vienna Bilingual Schooling“ - VBS.
  • Seit dem Schuljahr 2015/16: Umstellung zur Ganztagesvolksschule in verschränkter Form.
  • Seit dem Schuljahr 2018/19: Die Astrid-Lindgren-Schule ist nun ausschließlich Ganztagesvolksschule.

Astrid-Lindgren-Schule

  •         Schulkultur auf der Basis der Werte und Haltung von Astrid Lindgren
  •         Leseerziehung als besonders wichtiger Bildungsbaustein:

 

Aus unserem Leseförderprogramm seien dafür folgende Beispiele angeführt:

Die Kinder verbringen Lesestunden in der Bibliothek, bzw. in der Lesewerkstätte, um mit entsprechenden Materialien gefördert werden zu können.

Alle Klassen besuchen oft und gern Veranstaltungen rund ums Lesen und alle Kinder sind Mitglieder in der städtischen Bücherei, die ebenso gern besucht wird.

Astrid Lindgren wurde am 14.11. 1907 in Vimmerby in Schweden geboren. Wir feiern daher immer rund um den 14.11. ein Lesefest, das dann im April wiederholt wird.

Ehrenamtliche LesepatInnen unterstützen die Kinder beim Lesenlernen und -üben.

Aus der "Pippilothek" - ein offenes Regal im Erdgeschoß - dürfen sich die Kinder Bücher zum Lesen nehmen und wenn sie wollen, sogar behalten! Kinderbücher, für die es Zuhause keine Verwendung mehr gibt, können Sie für unser offenes Bücherregal in der Direktion abgeben und der Schule spenden. Wir stellen sie dann ins Regal und dort finden sich immer rasch dankbare Abnehmer! Danke, dass so viele Familien dieses Projekt mit Büchern unterstützen!

Vienna Billingual Schooling (VBS) - Fremdsprachliche Vorschulung Englisch

Der Schulversuch „Vienna Bilingual Schooling“ richtet sich an bilinguale (englisch/deutsch sprechende) Kinder. Für die Aufnahme in diese Klasse müssen die Kinder einen sogenannten „Orientation Talk“ absolvieren und von der Schule für den Schulversuch für geeignet erklärt werden.

In jeder Klasse unterrichtet neben der deutschsprachigen auch eine englischsprachige Grundschullehrerin. Alle Kinder mit der Erstsprache Englisch lernen zuerst in Englisch lesen und schreiben. Spätestens ab der 2. Schulstufe lesen und schreiben die Kinder in beiden Sprachen. Die Kinder erhalten in beiden Sprachen eine Beurteilung.

In allen anderen Klassen ("Regelklassen") gibt es Englisch als Verbindliche Übung: In der 1. und 2. Klasse integrativ, ab der 3. und 4. Klasse als verbindliche Übung im Ausmaß von einer Wochenstunde. Durch die Ganztagesschule kann auch für die Regelklassen eine Native Speaker Teacher (Frau Matthews) eingesetzt werden. Sie wird mit den Kindern in den Freizeitstunden (pro GTVS-Klasse zumeist zwei Stunden) lernen und spielen, sowie die verbindliche Übung Englisch in den 3. und 4. Klassen unterrichten.

Alle Englischlehrerinnen sprechen mit den Kindern und uns nur Englisch.

Am "English is fun - day" in Form eines Atelierbetriebes unterstützen uns auch unsere native speaker parents beim spielerischen Englischunterricht.

Ganztagesvolksschule in verschränkter Form - GTVS

Unterrichts-, Lern- und Freizeitstunden finden in einem sinnvollen Wechsel statt.

Die Entwicklung eines Freizeitkonzeptes, das bestmöglich auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt ist, wird in den nächsten Jahren unser Schwerpunkt im Schulentwicklungsprozess sein.

In den Freizeitstunden werden sowohl LehrerInnen (siehe Englisch) als auch FreizeitpädagogInnen eingesetzt. Die Freizeitstunden werden in Freizeiträumen, im Schulhof oder Turnsaal oder aber auch in zusätzlichen Räumen, wie Bibliothek oder Werkraum verbracht. Die Kinder dürfen sich dabei frei betätigen oder erhalten ein Angebot durch die betreuende Person.

Wir achten darauf, dass die Kinder jeden Tag ins Freie kommen.

In der zusätzlichen Übungsstunde wird mit den Kindern Gelerntes geübt und wiederholt. Es gibt daher in der Ganztagesvolksschule keine Hausaufgaben in der herkömmlichen Form. Bitte nehmen Sie jedoch Anteil am Lernfortschritt Ihres Kindes, indem Sie gemeinsam Bücher und Hefte anschauen und die Schulsachen gemeinsam mit Ihrem Kind in Ordnung halten.

Es wird jedoch auch vorkommen, dass Sie mit Ihrem Kind zu Hause üben sollen: zum Beispiel Lesen, das Einmaleins (2. Klasse), vor Schularbeiten (4. Klasse).